[Rezension] Mitra – Magische Verwandlungen von Björn Beermann

Hallo ihr Lieben!

Der Urlaub neigt sich dem Ende zu, ein paar Tage habe ich allerdings noch bevor mich die Arbeit wieder hat.

Beim letzten Mal habe ich euch ja die Rezension zum zweiten Band der Mitra – Trilogie versprochen und hier kommt sie nun.

Vorab sei gesagt, dass hier möglicherweise Spoiler zu Band 1 auftauchen können. Wenn ihr den ersten Band noch vor euch habt gilt ab jetzt – Lesen auf eigene Gefahr!


Werbung / Infos zum Buch
Titel: Mitra – Magische Verwandlungen / Autor: Björn Beermann
296 Seiten, erschienen bei tredition
Preis: eBook 3,50€ / Taschenbuch 13,99€
Genre: Jugendbuch / Fantasy
*Rezensionsexemplar*


Der Klappentext:

Mitras magische Fähigkeiten erweitern sich und erstarken. Auch ihre Freundin Aggy entdecket ganz neue Seiten an sich. Aber welche Seiten verbirgt Anton? Ist er der, der er zu sein vorgibt? Währenddessen spinnt das ursprüngliche Feuervolk seine Fäden im Hintergrund, um die anderen magischen Völker zu vernichten und die Macht an sich zu reißen. Gemeinsam stellt sich Mitra mit ihren Gefährten dem Feind entgegen.


Worum es geht:

Die Geschichte schließt nahtlos an die Handlung des Vorgängers an. Mitra ahnt nach wie vor noch eine Gefahr, die vom scheinbar besiegten Feuervolk ausgeht. Handfeste Beweise hat sie allerdings nicht.

Doch Mitra wäre nicht sie selbst, wenn sie sich nicht auch dieser Aufgaben zu stellen versucht.

Ihr bleibt nur wenig Zeit, ihre Vermutung zu bestätigen. Zur Seite steht ihr ihre beste Freundin Aggy.

Auf der Suche nach Beweisen findet Mitra allerdings mehr als nur einfache Indizien, auch verborgene Kräfte kommen zum Vorschein. Kräfte, die Mitra dringend brauchen wird!


Meine Meinung zum Buch:

Spannend hat Teil 1 aufgehört, genauso spannend geht es in Teil 2 weiter!

Natürlich sind viele bekannte Gesichter wieder mit dabei. Allen voran natürlich Protagonistin Mitra, aber auch die quirlige Aggy, die Tanten Mildred und Minerva und und und …

Man merkt hier im zweiten Band deutlich, dass Mitra an ihrer Aufgabe gewachsen ist und somit auch etwas erwachsener wirkt.

Das macht sich auch im Schreibstil bemerkbar und verleiht der Handlung und den agierenden Figuren die nötige Authentizität.

Trotzdem ist die Welt, die hier geschaffen wurde, magisch und farbenfroh. Und durch das bekannte Setting in und um Hamburg gibt es auch in der Fortsetzung wieder viel zu entdecken.

Auch dieser Band endet offen, sodass man auf ein großes Finale gespannt sein kann!


Fazit:

Mir hat die Fortsetzung sehr gut gefallen, tatsächlich sogar noch ein wenig besser als Teil 1.

Die Geschichte konnte mich direkt wieder abholen und mich aufs neue verzaubert.

Mitra, Aggy und Co. sind durchweg Figuren, die mir mehr und mehr ans Herz gewachsen sind und ich kann es kaum erwarten, den dritten Teil zu lesen!

5/5 Sterne


Band 3 ist (leider) noch nicht erschienen, aber ich möchte auf jeden Fall wissen, wie das Abenteuer rund um Mitra weitergeht!

Auch hier wieder ein ganz großes Danke an dich, lieber Björn, für das wunderschöne Rezi-Exemplar!

Es war mir eine Freude!

Jetzt wünsch ich euch erst mal einen schönen Mittwoch!

Lasst es euch gut gehen!

Melli

© Foto: Melanie Eckel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.